Checkliste zum lebenslangen Wohnrecht

Checkliste WohnrechtSie haben sich über das Model Wohnrecht informiert und möchten nun wissen, ob diese Wohn- und Lebensform zu Ihnen passt? Wir haben für Sie eine Checkliste vorbereitet, die viele wichtige Aspekte des Wohnrechts auf Lebenszeit aufgreift. Sie wird Ihnen helfen herauszufinden, ob das lebenslange Wohnrecht für Sie eine attraktive Form für das Wohnen in den vertrauten vier Wänden und eine zusätzliche Altersvorsorge ist.

Die Checkliste zum lebenslangen Wohnrecht gibt es auch zum Ausdrucken als PDF-Datei.
 

Ist das lebenslange Wohnrecht die Wohn- und Lebensform, die zu mir passt?

 

Allgemeines

Ich möchte dauerhaft in meiner Immobilie wohnen bleiben
Ich wünsche mir für mein Leben im Alter ein hohes Maß an Sicherheit
Ich möchte auch im Pflegefall die Möglichkeit haben, in meiner vertrauten Umgebung zu bleiben und beispielsweise eine Pflegekraft ins Haus zu holen

 

Lage und Umfeld

Mir ist es wichtig, in meinem vertrauten Wohnumfeld zu leben
Ich habe Ärzte und alles, was ich für den täglichen Bedarf brauche, in meiner näheren Umgebung
Viele meiner Freunde und Bekannten leben in der Nähe, so dass wir uns treffen und gegenseitig unterstützen können
Ich bin vor Ort ehrenamtlich / im Verein engagiert.

 

Wohnen zu Hause

Ich genieße die Ruhe in meinem Haus und den Garten
Ich habe mir mein Haus so gestaltet und eingerichtet, dass es genau meinen Wünschen entspricht
An vielen Einrichtungsgegenständen hängen Erinnerungen. Es fiele mir schwer, mich davon zu trennen, beispielsweise wegen eines Umzugs in eine kleinere Wohnung
Mein Haus ist optimal auf ein Leben im Alter ausgerichtet, so dass ich hierin wohnen bleiben kann
Um dauerhaft in meinem Haus wohnen bleiben zu können, müsste es barrierefrei umgebaut werden.

 

Finanzen

Einen barrierefreien Umbau könnte ich nicht allein mit meiner Rente bezahlen. Hierfür bräuchte ich zusätzliches Geld
Ich würde gerne reisen oder habe andere Wünsche, die ich mir mit meiner Rente nicht erfüllen kann.
Eine Aufstockung meiner Rente durch den Verkauf der Immobilie wäre eine schöne Sofortrente
Ich habe viel Geld in meine Immobilie gesteckt, das ich jetzt gerne nutzen möchte

 

Instandhaltung

Die Unterhaltskosten für die Immobilie belasten mein Budget
Die Instandhaltung der Immobilie belastet mich zunehmend – körperlich und psychisch
Ich wäre erleichtert, wenn sich jemand um meine Immobilie kümmern und beispielsweise Handwerker bestellen würde, wenn etwas zu tun ist

 

Familie

Mir ist es wichtig, dass mein Ehepartner/meine Ehepartnerin nach meinem Tod in unserem gemeinsamen Haus wohnen bleiben kann
Ich möchte so viel Platz haben, dass Kinder und Enkelkinder bei mir übernachten können, wenn sie das möchten

 

Ihr Ergebnis der Checkliste zum Wohnrecht

0-6 Punkte: Sie haben noch Zeit. Beginnen Sie aber schon mit den Planungen zum Wohnen im Alter.

Sie sind mobil. Ihnen macht es nichts aus, sich um Ihr Haus zu kümmern. Und auch finanziell haben Sie keine größeren Sorgen. Daher beschäftigen Sie sich noch nicht ernsthaft mit Fragen rund um das Wohnen und Leben im Alter. Dennoch lohnt es sich für Sie, einmal einen Blick in die Zukunft zu werfen. Fragen Sie sich, wie sich Ihre Lebenssituation in den nächsten zehn bis 15 Jahren verändern könnte. Wäre dann Ihre aktuelle Wohnform noch optimal? Wie könnte sich Ihre finanzielle Situation verändern? Ist es denkbar, dass Sie das Geld, das Sie in den Bau Ihres Hauses gesteckt haben, vielleicht in wenigen Jahren schon brauchen? Ist die aktuell starke Nachfrage nach Immobilien vielleicht für Sie eine Chance, sich für das Alter finanziell abzusichern? Lassen Sie sich von unseren Immobilien-Experten die verschiedenen Möglichkeiten vorstellen. Planen Sie Ihr Leben im Alter jetzt, so lange Sie fit sind und Ihnen alle Möglichkeiten offenstehen.

7-13 Punkte: Informieren Sie sich schon heute über das Modell des Wohnrechts.

Sie denken über das Leben im Alter nach und fragen sich, ob es Ihnen auch in Zukunft möglich sein wird, im eigenen Haus zu bleiben. Schließlich sind mit dem Eigentum auch finanzielle Belastungen verbunden, ganz abgesehen davon, dass sich ja jemand um die Immobilie kümmern muss. Daher haben Sie wahrscheinlich sogar schon mit dem Gedanken einer wohnlichen Veränderung gespielt. Bevor Sie sich jetzt zum Umzug in eine kleinere Wohnung entschließen, sollten Sie auch andere Wohn- und Lebensformen im Alter kennenlernen. Prüfen Sie, wie Sie das Vermögen in Form Ihres Hauses optimal für Ihre Altersvorsorge nutzen können und trotzdem weiterhin das Wohnen in Ihrem Haus unbeschwert und sorgenfrei genießen können. Lassen Sie sich von unseren Immobilien-Experten beraten. Sie können Ihnen die verschiedenen Alternative vorstellen, um so mit Ihnen gemeinsam das ideale Wohn- und Lebensmodell für Sie zu finden.

14 Punkte und mehr: Das Modell des lebenslangen Wohnrechts kommt für Sie uneingeschränkt als Wohn- und Lebensmodell in Frage!

Denn Sie lieben Ihr Haus, haben sich alles so eingerichtet, wie es für Sie komfortabel ist und sind wahrscheinlich vor Ort sozial sehr gut eingebunden. Ihr Haus und die gewohnte Umgebung zu verlassen, wäre für Sie ein herber Verlust. Dennoch erkennen Sie, dass ein Haus auch eine Verpflichtung darstellt – vor allem finanziell. Da stößt man selbst bei einer guten Rente schnell an seine Grenzen. Das lebenslange Wohnrecht ermöglicht Ihnen, in Ihrem geliebten Haus wohnen zu bleiben und entlastet Sie finanziell durch den Erlös aus dem Verkauf des Hauses. Nutzen Sie die große Nachfrage nach Immobilien zu Ihrem Vorteil. Daher sollten Sie sich mit den Wohnrecht-Experten von Wohnrecht24 über die nächsten Schritte austauschen, um Ihr ideales Wohn- und Lebensmodell zu realisieren. Die Wohnrecht-Experten beraten Sie. Sie vermitteln Ihnen den passenden Käufer und begleiten Sie bis zum erfolgreichen Abschluss des Vertrags mit dem lebenslangen Wohnrecht in Ihrer vertrauten Umgebung.